Sitz: Frankfurt am Main

„Luther war ein großer Mann …“ – Arthur Schopenhauer und Martin Luther

Obwohl Luther und Schopenhauer in entgegengesetzter Richtung zur neuzeitlichen Aufklärung stehen, der erste zu Beginn, der zweite am Übergang zur Moderne, finden sich auffällige Übereinstimmungen bei beiden Denkern: die kritische Einstellung gegenüber der Vernunft, die Ablehnung einer präskriptiven Ethik, die Überzeugung von der schlechten Natur des Menschen und die Ablehnung der Willensfreiheit, um nur einige zu nennen. Es gibt also eine Reihe von interessanten Fragen, die das Verhältnis zwischen dem Theologen Luther und dem Philosophen Schopenhauer aufwirft; um ihnen nachzugehen, veranstaltet die Schopenhauer-Gesellschaft in Kooperation mit dem Erbacher Hof in Mainz am 10. und 11. November die Tagung „Luther war ein großer Mann …“ – Arthur Schopenhauer und Martin Luther.
Die Veranstaltung ist dem Gedenken Rudolf Malters gewidmet, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag begangen hätte.

Tagung 10./11. November 2017 in Mainz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.